- Advertisement -

Andalusische Sauce ist ein Klassiker der belgischen Küche und ist sehr einfach selber zu machen Die Sauce mit mit dem französisch klingenden Namen,  wird dort sehr gerne zu Pommes Frites gegessen, so wie bei uns Mayonnaise. Die Basis des Sauce Andalouse Rezept, ist auch eine Maynonnaise, die durch weitere Zutaten ergänzt wird.

Sauce Andalouse und Röstkartoffeln mit Dill

Welch ein wohlklingender Name! 😉 Bei mir gab es zu der Mayonnaisen Sauce mit französischem Klang – die nur dem Namen nach scheinbar aus Andalusien stammt – in Butter geschwenkte Dill Kartoffeln. Die Sauce stammt übrigens nicht aus Andalusien, sondern ist für die belgische Küche kreiert worden.

Zutaten Andalusiche Sauce

 

Für das Rezept der Andalusischen Sauce benötigst du die nachfolgenden Zutaten:

Zutaten:

  • 80ml Mayonnaise
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Messerspitze getrockneten Estragon
  • 1/2 TL geräuchertes Paprika Pulver
  • 2 Zweige frischen Estragon
  • 1 Spritzer Weißweinessig
  • Salz

Für die Dill Röstkartoffeln benötigen wir weitere Zutaten:

Werbung
  • 800g Pellkartoffel aus Drillingen oder möglichst kleinen Kartoffeln
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1 Bund Dill
  • 1 EL Butter

Zubereitung:

Am Besten ist es, wenn du die Pellkartoffeln schon am Vortag zubereitest. Zur Not kannst  du die Kartoffeln aber auch am gleichen Tag zusammen mit der Sauce vorbereiten. Wie auch immer du dich entscheidest, am Ende benötigst du die Kartoffeln als Pellkartoffeln. Deshalb musst du die Kartoffeln kochen und auskühlen lassen, um sie anschließend zu pellen.

Rezept Andalusische Sauce

Für die Andalusische Sauce vermengst du einfach nur die genannten Zutaten zu einer cremigen Sauce und stellst sie gegebenenfalls kalt, bis die Kartoffeln fertig sind.

Röstkartoffeln in der Gusspfanne für Andalusische Sauce

 

Für die Dill Röstkartoffeln, erhitzt du eine Gusspfanne mit dem Olivenöl darin und brätst die Kartoffeln an. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und den fein gehackten Dill und etwas Butter mit in die Pfanne geben und kurz durchschwenken.  Das war es schon, jetzt zusammen mit der Andalusichen Sauce servieren. Diese Beilage eignet sich hervorragend für Fisch oder Muscheln, aber auch genauso gut zu einem leckeren Steak! Wenn an Stelle der Kartoffeln doch lieber Pommes dazu essen möchtest, dann versuch doch mal Pommes selber zu machen!? Ein tolles Rezept! Hier jetzt noch die Rezeptkarte zum Ausdrucken.

Röstkartoffeln mit andalusischer Sauce

Dill Röstkartoffeln mit andalusischer Sauce (Sauce Andalouse)

Andalusische Sauce ist ein Klassiker der belgischen Küche. Die Sauce mit mit dem französisch klingenden Namen, wird dort sehr gerne zu Pommes Frites gegessen, so wie bei uns Mayonnaise.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Beilagen
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 80 ml Mayonnaise
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Msp. geräuchertes Paprikapulver
  • 2 Zweige frischen Estragon
  • 1 Spritzer Weißweinessig
  • Salz

Dill Röstkartoffeln

  • 800 g Drillinge oder kleine Kartoffeln
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Bund Dill
  • 1 EL Butter

Anleitungen

  • Wenn du die Möglichkeit hast, bereite die Pellkartoffel schon am Tag zuvor zu. Fall nicht, machst du sie einfach parallel zu Sauce Andalouse. Die Kartoffeln kochen, auskühlen lassen und pellen.
  • Während die Kartoffeln auskühlen, verrührst du die Zutaten für die Andalusichen Sauce.
  • Anschließend in einer Gusspfanne das Olivenöl erhitzen und die gepellten Kartoffeln darin anrösten. Mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer würzen. Zum Schluss den gehackten Dill und die Butter hinzugeben und einmal durchschwenken.
- Advertisement -
Vorheriger ArtikelRestauranttest: 73 Burger Bar in Landsberg am Lech
Nächster ArtikelCraft Beer Bacon Jam Rezept
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein