- Advertisement -

Basilikum Pesto, das sogenannte Pesto alla Genovese ist das wohl bekannteste unter den Pesto. Ich zeige dir heute warum du deine Pesto mit wenig Aufwand selber machen kannst und warum gekauftes Pesto bei weitem nicht mit dem Pesto welches du selber zubereitest mithalten kann. Außerdem verrate ich dir weiter unten im Rezept, welche Art von Pesto noch super lecker ist und wofür du Pesto nutzen kannst.

Basilikum Pesto Rezept – Pesto alla Genovese selber machen

Wie eingangs bereits angedeutet, der Klassiker unter den Pesto ist wohl das Basilikum Pesto. Das erste Pesto wurde jedoch bereits 1865 in Ligurien (Italien) erwähnt. Ob das original Pesto Rezept ist? Ich weiß es nicht. Aber das spielt eigentlich auch keine Rolle. Denn am Ende bereitest du dein Pesto einfach so zu wie du möchtest. Lecker muss das Pesto sein, der Rest ist zweitrangig.

Warum ist gekauftes Pesto alla Genovese so günstig?

Oftmals hört man, dass der Aufwand für das selber machen zu groß sei und man fertiges Pesto viel günstiger im Supermarkt bekommt. Die fertigen Pesto werden natürlich in großer Stückzahl beim Discounter verkauft, deshalb können sie auch günstig angeboten. Darüber hinaus sind die Zutaten aber längst nicht so hochwertig, wie die Zutaten die du selber gekauft hast. Den eines ist beim Basilikum Pesto und auch ganz allgemein wichtig. Du solltest bei den Zutaten auf gute Qualität achten.

Woraus besteht Basilikum Pesto?

Die Kernzutaten des Basilikum Pesto sind neben Basilikum vor allem Olivenöl, Parmesan und Nüsse. Und alle diese Zutaten, insbesondere auch das Olivenöl sind elementar wichtig für den Geschmack des Pesto.

Welches Öl für Pesto?

Die Antwort lautet sehr gutes Olivenöl! Verwende Olivenöl und das von guter Qualität. Ich verwende seit langem das Öl von Jordan*, das schmeckt einfach super lecker. Empfehlen kann ich dir übrigens auch den Balsamico von Jordan, absolute Spitzenqualität.

Werbung

Rezept Zutaten

  • circa 25g Basilikum
  • 40g frischen Parmesan Käse
  • 10g Pinienkerne leicht geröstet
  • Prise Salz & Peffer
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • gutes Olivenöl von Jordan

Die Zubereitung des Basilikumpesto ist ganz simpel.

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Parmesan reiben. Ich habe das mit meinem Stabmixer und dem entsprechenden Zerkleinerer erledigt. Der schafft sogar noch gefrorenen Parmesan!
  2. Anschließend fügt man die angerösteten Pinienkerne, den Knoblauch und die Basilikumblätter hinzu und zerkleinert diese Zutaten mit. Gleichzeitig werden sie beim Mixen mit dem Käse vermengt. Jetzt hat man die recht trockne zerkleinerte Masse die noch mit Olivenöl aufgefüllt wird. Die Menge des Olivenöls müsst ihr austesten. Ich denke so gut 50ml. Öl einlaufen lassen, durchmixen und gucken wie die Konsistenz ist. Das Pesto darf nicht ganz flüssig sein, eher eine sämige Masse.
  3. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist das leckere Basilikumpesto, so wie ich es gerne esse.
  4. Nach der Zubereitung in ein Weckglas umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren

Die oben angegebene Menge der Zutaten ergibt die auf dem Bild sichtbare Menge Pesto. Das sind ca. 75 Gramm.

Wie lange ist selbstgemachtes Pesto haltbar?

Nach der Zubereitung füllst du dein Pesto in ein frisches Weckglas und füllst es mit Olivenöl auf, bis die Oberfläche unter dem Olivenöl liegt. So hält es sich gute 2-3 Wochen oder sogar noch länger im Kühlschrank.

Wozu passt Pesto alla Genovese?

Das klassische Basilikum Pesto passt zu unzähligen Gerichten. Neben Pasta bzw. Nudeln kannst du damit zum Beispiel auch dieses mega leckere Fächerbaguette damit verfeinern. Oder du streichst es auf ein Sandwich. Probiert das Pesto mal zu diesem mega leckeren Fingerfood Rezept, ein Traum!

Weitere selbst gemachte Pesto Rezepte sind zum Beispiel:

- Advertisement -
Vorheriger ArtikelFächerbaguette (Partybrot) mit Tomate Mozzarella und italienischen Kräutern
Nächster ArtikelLeckere Pizzasauce selber machen
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein