- Advertisement -

(Werbung) Wenn du griechische Spezialitäten liebst, solltest du  Souvlaki unbedingt mal selber machen! Die typisch griechischen Fleischspieße sind mega lecker und außerdem einfach in der Zubereitung. Dazu gibt es heute knusprige Kartoffeln und ein selbst gemachtes Tzatziki. Mit diesem Souvlaki Rezept gelingt's auf jeden Fall wie beim Griechen!

Was ist Souvlaki?

Souvlaki heißt übersetzt „Spießchen“, gilt in Griechenland schon als Fast Food und ist wirklich an jeder Ecke zu bekommen! Die Fleischspieße werden je nach Region mit verschiedenen Fleischsorten und Marinaden zubereitet und dann traditionell über Holzkohleglut gegrillt. Souvlaki kann man einfach vom Spieß „pur“ genießen oder auch als Souvlaki-Pita in lockerem Weißbrot, natürlich ohne Holzspieß. Passend dazu werden oft typisch griechische Beilagen wie Reis, Fladenbrot oder Weißkrautsalat serviert. Hierzulande kennt man Souvlaki beim Griechen um die Ecke meistens als Tellergericht mit Pommes und Tzatziki.

Welches Fleisch für Souvlaki?

Grundsätzlich kannst du für deine Souvlaki jede gängige Fleischsorte benutzen. Für original griechisches Souvlaki wird meistens Nacken oder Rücken vom Schwein verwendet, wobei aber auch Lamm oder Hähnchenfleisch häufig für traditionelle Souvlaki genutzt wird. Wie immer möchte ich hier noch einmal betonen, wie wichtig es ist auf die Qualität beim Fleisch zu achten. Ein gutes Stück Fleisch ist geschmacklich am Ende schon die halbe Miete.

Souvlaki selber machen

Für Souvlaki wie beim Griechen braucht es nicht viel. Das wichtigste sind frische Zutaten von Qualität und ein guter Grill. Ich habe für dieses Rezept den Campingaz 4 Series Onyx S benutzt. Während die Fleischspieße auf dem Grillrost herrliche Röstaromen angenommen haben, konnte ich auf dem praktischen Seitenkocher die Kartoffeln in einer Gusspfanne knusprig braten. Kommen wir nun aber zum Rezept.

Zutaten für Souvlaki

Werbung

Zutaten

Zubereitung

Zunächst schneidest du den Schweinenacken in Stücke, die etwa 1cm dick und 2,5cm breit sind. Für die Beilage schneidest du die Kartoffeln nach dem waschen in circa 5 Millimeter dicke Scheiben.

Schweinenacken in Stücke schneiden

Souvlaki Marinade – Souvlaki einlegen

Für die richtige Würze benötigen wir eine gute Souvlaki Marinade. Dazu werden Oregano und Petersilie fein gehackt und die Zwiebel in feine Würfel aufgeschnitten. Danach gibst du die Petersilie, den Oregano, Apfelessig, den Saft der Zitrone und Orange und die restlichen Gewürze in eine Schüssel und vermengst diese zu einer Marinade. Danach legst du das geschnittene Fleisch darin ein. Damit die Würzmarinade gut in das Fleisch einziehen kann, solltest du das ganze mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Sobald das Fleisch lange genug eingelegt war, kannst du den Grill vorbereiten. Ich habe den Gasgrill auf ca. 200 Grad indirekte Hitze vorgeheizt. Jetzt nimmst du das Fleisch aus der Marinade und spießt die Fleischstücke auf Holzspieße. Die Souvlaki Spieße werden jetzt über direkter Hitze rund herum knusprig angegrillt und dann für circa 10 Minuten über indirekter Hitze fertig gegart.

Während die Spieße auf dem Grillen garen, solltest du die Kartoffeln zubereiten. Dazu erhitzt du auf dem Grill eine Gusspfanne und gibst du Butterschmalz hinein. Die Kartoffeln werden darin nun knusprig braun gebraten und im Anschluss noch mit etwas Salz bestreut. Kurz bevor alles fertig ist, erwärmst du noch das Pita Brot auf dem Grill und bereitest schon einmal die Teller vor.

Souvlaki Rezept

Zum Servieren richtest du die Souvlaki mit Tzatziki, Pitabrot und den gebratenen Kartoffeln auf einem Teller an. Ein bisschen frisch gehackte Petersilie darüber – fertig!

Souvlaki

Souvlaki vom Grill

Souvlaki Rezept zum selber machen. Die griechischen Fleischspieße werden mit viel Tzatziki, Brot und gebratenen Kartoffelscheiben serviert. Souvlaki vom Grill
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Marinierzeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Griechenland
Keyword: Fleischspieße, Griechische Beilage, Kalbfleisch, Schweinefleisch, Souvlaki Spieße, Tzatziki
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 1625kcal

Zutaten

  • 600 g Schweinenacken Beilerei.com*
  • 1 EL Smoking Zeug Ankerkraut Rub
  • glatte Petersilie
  • Oregano frisch
  • 40 ml Apfelessig
  • 1 Zitrone Saft und Abrieb
  • 1 Orange Saft und Abrieb
  • Rosmarin Flockensalz*
  • frisch gemahlener Tellicherry Pfeffer
  • Tzatziki nach diesem Rezept
  • 8 Stück Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 6 EL Butterschmalz
  • Pitabrot

Anleitungen

  • Schweinenacken in Stücke schneiden, die etwa 1cm dick und 2,5 cm breit sind.
  • Kartoffeln in ca. 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden.
  • Den Oregano und die Petersilie fein hacken. Die Zwiebel ebenfalls in feine Würfel aufschneiden.
  • Petersilie, Oregano, Apfelessig, den Saft der ZItrone und Orange, Rosmarin Salz und frisch gemahlnen Pfeffer zu einer Marinade vermengen.
  • Das Fleisch für circa 2h in die Marinade einlegen und ziehen lassen.
  • Den Grill auf ca. 200 Grad indirekte Hitze vorheizen und unterdessen das Fleisch nach Ablauf der Marnierzeit auf Spieße stecken.
  • Die Souvlaki Spieße über direkter Hitze rund herum knusprig angrillen und dann für circa 10 Minuten über indirekter Hitze fertig garen
  • Parallel bzw rechtzeitig Butterschmalz in der Gusspfanne auf dem Seitenkocher des Campingaz Gasgrills erhitzen und dann die Kartoffeln darin knusprig braun anbraten. Zum Servieren mit etwas Salz bestreuen.
  • Das Pita Brot zum Tztziki auf dem Grill erwärmen
  • Zum Servieren die Souvlaki mit Tzatziki, Pitabrot und den gebratenen Kartoffeln auf einem Teller anrichten

Nutrition

Calories: 1625kcal | Carbohydrates: 6g | Protein: 102g | Fat: 129g | Saturated Fat: 49g | Polyunsaturated Fat: 12g | Monounsaturated Fat: 57g | Cholesterol: 432mg | Sodium: 344mg | Potassium: 1789mg | Fiber: 1g | Sugar: 4g | Vitamin A: 42IU | Vitamin C: 6mg | Calcium: 90mg | Iron: 5mg
- Advertisement -
Vorheriger ArtikelRollbraten Rezept vom Grill – Rollbraten vom Drehspieß
Nächster ArtikelPekannusskuchen vom Grill
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein