- Advertisement -

(Werbung) Bifteki, ist ein leckeres traditionelles Gericht aus der griechischen Küche. Die griechische Küche hat definitiv mehr zu bieten als nur große Fleischberge wie Gyros oder aber Spieße wie Souvlaki und Tsatsiki, aber die aufgezählten Speisen sind zweifelsohne großartig und auch bei mir sehr beliebt. Selbstverständlich gehört zur mediterranen Mittelmeerküche der Griechen auch Fisch und viel Gemüse, häufig auch gegrillt. Insgesamt bedeutet Essen in Griechenland geselliges beisammen sein mit Freunden und Familie und am Ende auch den ein oder anderen Ouzo.

Ouzo12 eisgekühlt
Eisgekühlter Ouzo 12

Insbesondere der Ouzo wird in Griechenland häufig zu Mezedes, den kleinen Vorspeisen Häppchen getrunken. Das heutige Rezept ist in Kooperation mit Ouzo 12* entstanden, weshalb ich natürlich auch einen eiskalten Ouzo 12 mit auf dem Tisch hatte. Darüber hinaus habe ich auch einen Schluck Ouzo 12 in die Bifteki gegeben. Das ist natürlich kein Muss, aber das griechische Anis Getränk, ergänzt die verwendeten Zutaten perfekt.

Bifteki griechische Frikadellen gefüllt mit Feta

Wie eingangs schon erwähnt, hat die griechische Küche noch viel mehr zu bieten, aber wenn es deftig und lecker sein soll oder auch mal etwas schneller gehen soll, ist Bifteki ein schönes Rezept. Es ähnelt unseren Frikadellen oder wie man in Bayern sagt „Fleischpflanzerl“ bzw. einem Hacksteak. Ich weiß gar nicht genau, ob es DAS Bifteki Rezept gibt, denn wie hierzulande auch gibt es immer wieder regionale Unterschiede in der Zubereitung von Rezepten. Tatsache ist aber, dass in jedem Fall Oregano und Kreuzkümmel (Cumin)  hineingehören und selbstverständlich Fetakäse.

Zutaten Bifteki Rezept mit Ouzo12
Zutaten Bifteki Rezept

Hier zunächst die Zutaten für mein Bifteki Rezept.

Zutaten

  • 500g Rinderhack plus 100g extra Fett vom Schwein
  • 4 TL Oregano gerebelt
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Thymian gerebelt
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Paniermehl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Eier
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL frischer Oregano (gehackt)
  • 1 EL glatte Petersilie (gehackt)
  • 1/2 rote Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 Pak. Fetakäse
  • 2 EL Ouzo 12* (optional)
  • Olivenöl

Als Beilage, gab es Oliven und Peperoni, sowie grünen Salat mit dem restlichen Feta Schafskäse und einen Dressing aus Essig und Öl. Genauso gut passen aber auch Tsatsiki und Brot dazu.

Zubereitung

Bevor wir mit der Zubereitung des Bifteki Rezeptes beginnen, noch ein kleiner Hinweis. Du benötigst ca. 200 Grad direkte und indirekte Hitze im Grill und das Hackfleisch sollte auch nach dem Verarbeiten zu den Bifteki Patties gut gekühlt sein. Die zwei Eier und das Paniermehl binden zwar gut ab, aber wenn das Fleisch nicht ausreichend kalt ist kann es passieren, dass es beim Wenden zerfällt. Im ersten Schritt heizt du nun den Grill wie bereits erwähnt für direkte und indirekte Hitze auf rund 200 Grad auf.

Welche Gewürze benötigt man für Bifteki – griechische Gewürzmischung

Ob es jetzt die Gewürzmischung ist oder nicht spielt keine Rolle. Die verwendeten Zutaten lassen jedenfalls griechisches Flair aufkommen. Es werden getrockneter Oregano, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Thymian, Chiliflocken und eine Prise Salz in einer Schüssel zusammen gemischt.

Diese Gewürzmischung gibst du nun zusammen mit dem Paniermehl der gepressten Knoblauchzehe und den Eiern zum Hackfleisch und mischt alles gut durch. Im Weiteren wird der frische Oregano und die Petersilie fein gehackt. Ebenso die rote Zwiebel. Diese von der Haut befreien und in feine Würfel hacken.

Der Oregano, die Petersilie,Zwiebeln, ein paar Tropfen Zitronensaft sowie 2 EL Ouzo 12 dann ebenfalls unter das Hackfleisch mischen. Aus der Bifteki Hackfleischmasse dann ca. 8 Biftekis in der Hand formen.

Schafskäse in Würfel schneiden

Wenn du den Schafskäse bzw. Fetakäse noch nicht in Würfel geschnitten hast, wird es jetzt Zeit dafür. Nun drückst du in jedes Bifteki Patty einen Würfel Schafskäse und umschließt diesen mit der Hackfleischmasse so, dass er mittig im Hackfleisch sitzt.

Bifteki grillen

Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich das Hackfleich jetzt noch mal für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen oder aber auch 15 Min in den Froster.

Hackfleisch Patties mit Olivenöl einreiben
Hackfleisch Patties mit Olivenöl dünn einreiben

Wenn dein Grill auf die o.g. Temperatur aufgeheizt hat, holst du die rohen griechischen Frikadellen aus dem Kühlschrank oder Eisschrank und reibst sie rundherum dünn mit Olivenöl ein. Jetzt kannst du sie von beiden Seiten scharf auf dem Grill über direkte Hitze angrillen und anschließend im indirekten Bereich gar ziehen.

Wie lange müssen Bifteki grillen?

Die Frage nach der Grilldauer, kann ich nicht so konkret beantworten. Wichtig ist, dass du sie nicht wenden solltest, bevor sie sich nicht ganz einfach vom Girllrost lösen lassen. Wenn du stark nachhelfen musst, kann es sein, dass sie dir zerbröseln. Also etwas geduldig sein und lieber etwas länger warten. Das gilt übrigens für beiden Seiten. Bei mir hat das ein paar Minuten gedauert bis ich sie wenden konnte. Danach habe ich sie einfach bei indirekter Hitze weiter garen lassen.

griechische Frikadellen selber machen
Saftiges Hackfleisch mit Fetakäse fertig gegrillt

Welche Beilage zu Bifteki?

Wie eingangs schon erwähnt, kannst du die Bifteki zu allen möglichen Beilagen servieren. zum Beispiel zu Tsatsiki* und Brot, oder so wie ich einfach zu Salat. Ich hatte noch Fetakäse übrig, Oliven und Peperoni, und habe mir aus Essig und Öl ein schnelles Dressing zubereitet. Die Bifteki waren super lecker, saftiges Fleisch mit toller Kruste und leckerem Schafskäse im inneren. Anschließend gab es noch einen eiskalten Ouzo 12 dazu und mein Essen aus der griechischen Küche war perfekt.

Werbung

Was ist der Unterschied zwischen Burger Patties und Frikadellen?

Abschließend noch kurz ein paar Infos zur immer wiederkehrenden Frage, was der Unterschied zwischen Burger Patties und Frikadellen oder Bifteki ist. Das ist ganz einfach. Ein Burger Beef Patty besteht aus nichts anderem als Rindfleisch. Da gehört kein Ei, Brötchen oder Paniermehl hinein. Bei einer Frikadelle oder dem eben gezeigten Bifteki Rezept verwendest du als Bindemittel für das oftmals etwas magere Fleisch noch ein altes Brötchen oder Paniermehl, insbesondere auch Eier.

Bifteki selber machen

Bifteki selber machen - gefüllte griechische Frikadellen vom Grill

Bifteki sind gefüllte griechische Frikadellen. In diesem Bifteki Rezept zeige ich dir wie sie auf dem Grill zubereitet werden. Dafür verwende ich eine Mischung aus Gewürzen mit typisch griechischem Aroma. Anschließend gibt es einen eiskalten Ouzo 12!
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Kühlzeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Griechenland
Keyword: amerikanische Pizza, Feta, Fingerfood, Frikadellen, Hacksteak, Ouzo, ouzo 12
Portionen: 8 Stück
Kalorien: 166kcal

Zutaten

  • 500 g Rinderhack plus 100g extra Fett vom Schwein
  • 4 TL Oregano gerebelt
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Thymian gerebelt
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Paniermehl
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 2 Stück Eier
  • 1/2 Stück Zitrone
  • 1 EL frischer Oregano gehackt
  • 1 EL glatte Petersilie gehackt
  • 1/2 Stück rote Zwiebel fein gehackt
  • 1 Pak. Fetakäse
  • 2 EL Ouzo 12 optional
  • Olivenöl

Anleitungen

  • Den Grill auf ca. 200 Grad indirekte Hitze vorbereiten.
  • Griechische Gewürzmischung mit Oregano gerebelt, Kreuzkümmel, geräuchertes Parpikapulver, Thymian gerebelt, Chiliflocken und eine Prise Salz zubereiten.
  • Gewürzmischung mit Paniermehl, gepresster Knoblauchzehe und zwei Eiern unter das Hackfleisch mischen.
  • Rote Zwiebel, Petersilie und frischen Oregano fein hacken und zusammen mit 2 EL Ouzo 12 und einigen Tropfen Zitronensaft ebenfalls unter das Hackfleisch mischen.
  • Aus der Hackfleischmasse ca. 8 Bifteki formen. Fetakäse in Würfel schneiden und in die Hackfleischmasse drücken. Gut umschließen. Bifteki für ca. 15-30 Minuten gut kühlen.
  • Nach dem Kühlen und vor dem Grillen die Bifteki Patties leicht mit Olivenöl einreiben.
  • Bei hoher Hitze von beiden Seiten scharf angrillen. Dabei darauf achten, dass die Bifteki erst gewendet werden sollen, wenn das Fleisch nicht mehr am Rost klebt. Sonst drohen sie zu zerfallen. In der indirekten Zone gar ziehen bis sie goldbraun und gar sind. (ca. 10 Minuten).
  • Bifteki mit Salat, Oliven, Peperoni und dem restlichen Schaftkäse servieren. Dazu einen Ouzo 12 servieren!

Nutrition

Calories: 166kcal | Carbohydrates: 1g | Protein: 11g | Fat: 13g | Saturated Fat: 5g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 6g | Trans Fat: 1g | Cholesterol: 45mg | Sodium: 99mg | Potassium: 189mg | Fiber: 1g | Sugar: 1g | Vitamin A: 111IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 29mg | Iron: 2mg
- Advertisement -
Vorheriger ArtikelStromboli Pizza – Rezept für gerollte Pizza vom Grill
Nächster ArtikelTapenade – Oliven Paste aus Kalamata Oliven
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein