- Advertisement -

Mein Duroc Karrree mit mediterraner Würzbutter ist ein Rezept, mit dem ihr bei eurem nächsten Besuch richtig Eindruck schinden könnt! Das imposante Karree oder auch French Rack vom Duroc Schwein ist eine echte Augenweide und außerdem super lecker. Für die Zubereitung solltest du genügend Zeit einplanen. So bekommt dein Karree vom Duroc-Schwein das richtige Aroma, bleibt schön zart und saftig. Im allgemeinen gehört das Fleisch vom Duroc-Schwein zu meinen Favoriten, weil es von Haus aus ein paar Besonderheiten mit sich bringt.

Duroc-Schwein – aromatisch und butterzart

Duroc-Schweine stammen ursprünglich aus den USA und sind eine Kreuzung aus roten Jersey-Schweinen und europäischen Iberico Schweinen. Diese äußerst robuste Schweine Rasse ist schon rund 250 Jahre alt und findet nicht nur bei Sterneköchen ihre Beliebtheit. Außerdem leben Duroc-Schweine ganzjährig in Freilandhaltung, was ich persönlich immer sehr positiv finde. Weltweit ist das Fleisch des Duroc Schweins durch sein butterzartes Fleisch und eine feine Marmorierung bekannt. Das Fleisch bleibt beim Garen besonders Zart und erhält ein unvergleichliches Aroma. Ob auf dem Grill, im Smoker oder in der Pfanne – ein gutes Stück Fleisch vom Duroc Schwein ist ein echter Hochgenuss. Ich habe mich heute für das Karree vom Duroc Schwein entschieden. Damit mein Duroc Karree vom Grill auch perfekt gelingt, benötige ich noch ein wichtiges Hilfsmittel.

GrillEye Max BBQ Thermometer

Ich hatte das GrillEye Max Thermometer ja schon einmal vorgestellt. An dieser Stelle möchte noch kurz auf die Vorteile im Hinblick auf das heutige Rezept eingehen.

Vorteile GrillEye Max BBQ Thermometer

Die App des GrillEye Max ist wirklich top, so dass du einfach ein Preset erstellen kannst, wo du zunächst das Durco Karree bis zu einer Kerntemperatur von 60 Grad garst. Die App des GrillEye Max sagt dir dann nach einer gewissen Zeit wie lange es dauern wird, bis diese Temperatur unter den vorherrschenden Bedingungen erreicht wird. So kannst du in jedem Fall schon einmal besser vorplanen. Außerdem kannst du deine Session aufzeichnen. So kannst du beim nächsten mal nachschauen, was du heute gemacht hast. Alle weiteren Details zum GrillEye Max findest du in meinem Blogbericht unter dem Link.

Zutaten Durco Karree
Zutaten für Duroc Karree mit Würzbutter und Paprika
Werbung

Zutaten Duroc Karree

  • 3,8 Kg Duroc Schweinekarree von der Beilerei.com
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Pak. Snackpaprika
  • 2 EL LivingBBQ No.1 Rub*
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1 TL Rosmarin Salz
  • frische Kräuter Thymian, Rosmarin, Petersilie, Oregano
  • 1 Pak Kerrygold original irische Butter
  • 4 Stk. Knoblauchzehen

 

Zubereitung Duroc Karree

Für die Zubereitung des Duroc Karree habe ich den Moesta-BBQ Pelletsmoker auf 140 Grad eingeregelt. Es kamen Buchenholzpellets von Moesta-BBQ zum Einsatz.

Duroc Karree
Schweinebraten mit Knochen vom Duroc Schwein

Duroc Karree würzen und vorbereiten

Zur Vorbereitung das Fleisch kurz unter Wasser abspülen und trocken tupfen. Wenn die Fettschicht für deinen Geschmack zu dick sein sollte pariere sie etwas runter. Wichtig ist in jedem Fall auf der Rückseite des Duroc Karree, so wie bei den Ribs auch, die Silberhaut zu entfernen.

Dann reibst du das Fleisch dünn von allen Seiten mit dem Olivenöl ein. Mit circa 2 EL vom LivingBBQ No.1 Rub bestreust du das Fleisch gleichmäßig. Jetzt kannst du das Fleisch zur Seite stellen.

Sobald der Pelletsmoker von Moesta-BBQ aufgeheizt hat, legst du das Fleisch auf. Ich habe zwei Temeraturfühler des neuen GrillEye Max in das Fleisch gesteckt, weil das Karree an einer Seite etwas dünner war, als auf der anderen Seite. Die perfekte Kerntemperatur für das Duroc Karree ist 63 Grad Celsius. Bei dieser Temperatur ist das Fleisch auf den Punkt gegart und bleibt zart und saftig. Der Rauch, dem das Fleisch während des smoken ausgesetzt ist, trägt sein übriges zum guten Geschmack bei. Die Gardauer hängt von viele Faktoren ab. Da das Fleisch bei mir zu Beginn sehr kalt war (fast null Grad), habe ich rund 3h gebraucht bis die Kerntemperatur erreicht war.

Ab einer Kerntemperatur von 58 – 60 Grad, wird der Pelletsmoker auf 310 Grad gestellt. Jetzt soll das Fleisch noch einmal etwas Farbe nehmen, bis zum erreichen der Kerntemperatur von 63 Grad.

Zubereitung der flüssigen Würzbutter

Während das Duroc Karree nun gar zieht, kannst du die Kräuter waschen und die harten Stile entfernen. D.h. die Thymianblättchen und Rosmarinnadeln zupfen, die Petersilie grob hacken. Außerdem den Knoblauch fein hacken.

In einem Saucen Topf schmilzt du nun eine Packung Kerrygold Butter und fügst die Kräuter in die geschmolzene Butter. Einmal kräftig mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und einer Prise Rosmarin Salz. Die flüssige Würzbutter dann warm stellen.

Würzbutter im Topf schmelzen
Würzbutter schmelzen und ziehen lassen

Braten der Snackpaprika mit mediterraner Würzung

Kurz bevor das Duroc Karree dann fertig wird, erhitzt du in einer Gusseisenpfanne (ich habe mein Stur Gusspfanne genutzt) etwas Olivenöl. Anschließend die Snackpaprika im Olivenöl scharf anbraten und noch weitere Kräuter mit hinzugeben.

Snackpaprika angrillen
Snackpaprika wurden in meiner STUR Pfanne angebraten

Mit Rosmarinsalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Bis zur weiteren Verwendung warm stellen.

Anrichten des Duroc Karree

Zum Anrichten des Duroc Karree wird das Fleisch auf eine Servierplatte gelegt und mit der flüssigen Würzbutter übergossen.

Duroc Karree mit Würzbutter übergossen
Mit Würzbutter übergossenes Duroc Karree

Anschließend schneidest du das Schweinefleisch zwischen den Knochen in einzelne Koteletts und servierst dieser nach dem Würzen mit Salz und Pfeffer mit den angebratenen Snackpaprika.

Duroc Karre

Fazit

Unfassbar wie lecker das war! Das Duroc Karree habe ich von der Beilerei.com* und in Kombination mit dem LivingBBQ No.1* Rub entwickelt das Fleisch ein intensives Aroma und schmeckt richtig lecker. Auch die Snackpaprika, die ich bisher eher roh kannte lassen sich klasse anbraten. Alles in allem ein tolles Rezept, welches zur Nachahmung dringend empfohlen ist. Wie schon erwähnt, damit das Fleisch auf den Punkt gegart wird, empfehle ich das GrillEye Max* für maximale Temperaturkontrolle!

Duroc Karree

Duroc Karree mit flüssiger Würzbutter

Dieses Karree vom Duroc Schwein war der absolute Hammer. Gewürzt war es mit LivingBBQ No.1 und dazu gab es außerdem mediterrane Snackpaprika.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Stunden
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutschland
Keyword: Braten, Porkroast, Ribroast, Rippenbraten, Schweinebraten
Kalorien: 5927kcal

Equipment

  • Grilleye Max Temperaturmesser o.ä.

Zutaten

  • 3,8 Kg Duroc Schweinekarree Beilerei.com
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Pak. Snackpaprika
  • 2 EL LivingBBQ No.1 Rub
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1 TL Rosmarin Salz
  • frische Kräuter Thymian, Rosmarin, Petersilie, Oregano
  • 1 Pak Kerrygold original irische Butter
  • 4 Stk. Knoblauchzehen

Anleitungen

  • Pelletsmoker oder Grill auf 145 Grad indirekte Hitze aufheizen
  • Karree vom Duroc Schwein abwaschen und auf der Rückseite die Silberhaut entfernen. Das gelingt am besten mit eine Küchentuch.
  • Duroc Karree dünn mit Olivenöl einreiben und mit dem LivingBBQ No.1 Rub würzen. In das Karree, aufgrund der unterschiedlichen Dicke, 2 oder 3 Messfühler des Grilleye Max einstechen.
  • Sobald der Grill die richtige Temperatur erreicht hat das Fleisch in den Pelletsmoker legen und bis zu einer Kerntemperatur von 60 Grad garen. Hierzu in der App der Thermometer eine entsprechende Temperaturwarnung einstellen. Nach erreichen der Temperatur den Grill auf 300 Grad hochfahren und bis zum erreichen von 63 Grad das Schweinskarree bei hoher hitze fertig grillen.
  • Während das Fleisch bei ca. 55 Grad ist, in einem kleinen Saucentopf Butter flüssig werden lassen und die Kräuter von den harten Stilen befreien und in die Butter geben. Den Knoblauch fein würfeln und ebenfalls in die Butter geben. Ein Teil der Kräuter für die Snackpaprika zurück halten.
  • In einer Gusseisenpfanne Olivenöl erhitzen und die Snackpaprika darin scharf anbraten. Nach belieben Kräuter hinzugeben und mit erhitzen. Wenn die Snackpaprika goldbraun sind können diese zum Warmhalten bei Seite gestellt werden.
  • Zum Anrichten die geschmolzene Butter mit den frischen Kräutern, gleichmäßig über das Karree gießen und dann zwischen den Knochen in Tranchen schneiden. Mit Rosmarinsalz und ggfs noch etwas LivingBBQ No.1 würzen. Dazu jeweils die gebratenen Snackpaprika servieren.

Nutrition

Calories: 5927kcal | Carbohydrates: 3g | Protein: 819g | Fat: 267g | Saturated Fat: 94g | Polyunsaturated Fat: 34g | Monounsaturated Fat: 115g | Trans Fat: 2g | Cholesterol: 2548mg | Sodium: 2220mg | Potassium: 14206mg | Fiber: 1g | Sugar: 1g | Vitamin A: 261IU | Vitamin C: 3mg | Calcium: 294mg | Iron: 20mg
- Advertisement -
Vorheriger ArtikelPaprika Burger – Kerrygold Cheddar Burger Challenge 2021
Nächster ArtikelGratinierter Ziegenkäse mit Steak
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein