- Advertisement -

(Werbung) Ein Flammkuchen ist immer lecker. Und vor allem: Flammkuchen selber machen ist ganz einfach! Es gibt zwar unzählige Rezepte zu diesem Gericht, aber diese Variante mit Champignons, Bratkartoffeln und Frischkäse kennst du so bestimmt noch nicht. Stargast in diesem Rezept der neue Kerrygold Frischkäse „Frisch & Cremig“ Natur*. Das ist einer der 5 neuen Frischkäse Sorten von Kerrygold und ich kann nur sagen: Purer Geschmack, super cremig und super lecker!

Kerrygold Frisch und Cremig Frischkaese
Der neue Kerrygold Frisch & Cremig Frischkäse ist perfekt zum kochen und verfeinern.

Zutaten

Zutaten Flammkuchen Bratkartoffeln und Frischkaesese

Zubereitung

Schritt 1:

Als erstes heizt du den Backofen gemäß Packungsanleitung vor. Wenn du wie ich, Flammkuchen vom Grill zubereitest, empfehle ich dir in jedem Fall einen Pizzastein zu verwenden. Das Ergebnis ist einfach immer klasse. Der Boden ist schön knusprig und wird gleichmäßig gebacken, ohne dass der Belag zu dunkel wird oder gar verbrennt. Den Grill habe ich dann mit Pizzastein auf ca. 180-200 Grad aufgeheizt.

Schritt 2:

In der Zwischenzeit in einer Gusspfanne 2 EL Butterschmalz
erhitzen. Die Kartoffeln waschen und trocknen und dann in dünne
Scheiben schneiden.

Schritt 3:

Die Kartoffelscheiben nun im Butterschmalz knusprig braten, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Dann mit etwas grobem Meersalz salzen.

Schritt 4:

Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Rosmarin Nadeln vom Zweig ziehen und grob hacken.

Schritt 5:

Den Flammkuchenteig ausrollen und bis auf einen umlaufen Rand
von ca. 1 cm mit dem Frischkäse gleichmäßig bestreichen.

Flammkuchen Teig mit Frischkaese bestreichen
Flammkuchen Teig mit Frischkäse bestreichen

Der Kerrygold original irischer Frischkäse

Der Frischkäse, den ich für dieses Flammkuchen Rezept verwendet habe, ist neu im Sortiment von Kerrygold*Aktuell gibt es den Frischkäse in 5 verschiedenen Variationen und um sie richtig zu vergleichen, habe ich gleich alle 5 getestet! Während die anderen 4 verfeinerten Frischkäse Sorten mir schon richtig gut geschmeckt haben, habe ich mich hier für die „natur“ Variante, also ohne zusätzliche Zutaten entschieden. Und auch dieser ist einfach nur lecker! Der Kerrygold Frischkäse „Frisch & Cremig“ Natur* ist ein echter Allrounder, denn du kannst ihn wunderbar zum Kochen, zum verfeinern, als Dip oder auch einfach so, mit frischem Brot genießen.
Kerrygold Frisch und Cremig
Wie alle Kerrygold Produkte, wird auch der Kerrygold Frischkäse aus bester irischer Weidemilch und ganz ohne künstliche Zusatzstoffe hergestellt. Halte bei deinem nächsten Einkauf unbedingt Ausschau nach dem Kerrygold Frischkäse, den es ab sofort bei EDEKA gibt. Du wirst begeistert sein. Erst vor kurzem habe ich mit dem Kerrygold original irischer Frischkäse Kirschpaprika* einen Putenbrust Pastrami Frischkäse Wrap zubereitet. Probiere es einfach aus! Du wirst sicher begeistert sein.

Schritt 6:

Kommen wir nun zum Flammkuchen Belag. Die Champignons und die Bratkartoffeln gleichmäßig auf den Teig geben und mit einer Prise frsich gemahlenem Pfeffer würzen. Dann den Speck und ein paar Rosmarin Nadeln ebenfalls gleichmäßig über die den Flammkuchen verteilen.

Flammkuchen belegen

Schritt 7:

Den Flammkuchen backen, bis dieser goldbraun ist.

Flammkuchen vom Grill

Schritt 8:

Nach dem du den Flammkuchen aus dem Ofen geholt hast, gibst du am besten sofort ein paar Kerrygold Cheddarflakes darüber, damit diese noch etwas zerschmelzen. Zum Servieren servieren, passt am besten ein kühles Glas Weißwein.

Andere leckere Flammkuchen Varianten

Den klassischen Flammkuchen kennt wohl jeder – Elsässer Flammkuchen. Er gilt als traditionelle Spezialität aus dem Elsass und Lothringen. Das der herzhafte Kuchen auch mit anderen Zutaten als Belag herrlich schmecken kann, habe ich in anderen Rezepten bereits unter Beweis gestellt! 😉 Vielleicht probierst du mal meinen Flammkuchen mit grünem Spargel und getrockneten Tomaten oder die „mediterrane“ Variante aus.

Werbung

Flammkuchen Teig selber machen

Für dieses Rezept habe ich einen fertigen Teig aus dem Kühlregel verwendet. Der lässt sich einfach verarbeiten, schmeckt gut und ist perfekt wenn es mal schnell gehen soll. Ein Rezept für den perfekten Flammkuchen Teig, findest du in diesem Beitrag.

Flammkuchen vom Grill

Flammkuchen mit Frischkäse und Bratkartoffeln

Keine Lust mehr auf Elsässer Flammkuchen? Hier gibt es den Flammkuchen mal anders! Diese Variante mit Frischkäse, Champignons und Bratkartoffeln schmeckt herrlich herzhaft und mit einem kühlen Glas Weißwein ein purer Genuss.
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 32 Minuten
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 264kcal

Zutaten

  • 1 Pak Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
  • 3 Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 2 EL Butterschmalz Kerrygold
  • 3 braune Champignons
  • 2 EL Kerrygold Frischkäse "Frisch & Cremig" Natur
  • Salz & Pfeffer Prise
  • 1 Zweig Rosmarin Nadeln abstreifen
  • 2 EL Speckwürfel
  • Kerrygold Cheddarflakes

Anleitungen

  • Zunächst den Backofen gemäß Packungsanleitung vorheizen. Ich habe den Pizzastein im Grill auf ca. 180-200 Grad aufgeheizt.
  • In der Zwischenzeit in einer Gusspfanne 2 EL Butterschmalz erhitzen. Die Kartoffeln waschen und trocknen und dann in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Kartoffelscheiben im Butterschmalz knusprig braten, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit etwas grobem Meersalz salzen.
  • Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  • Rosmarin Nadeln vom Zweig ziehen und hacken.
  • Den Flammkuchenteig ausrollen und bis auf einen umlaufen Rand von ca. 1 cm mit dem Kerrygold Frischkäse "Frisch & Cremig" natur gleichmäßig bestreichen.
  • Den Flammkuchen mit den Champignons und den Bratkartoffeln gleichmäßig belegen und mit einer Prise Pfeffer (frisch gemahlen) würzen.
  • Den Speck und ein paar Rosmarin Nadeln ebenfalls gleichmäßig über die den Flammkuchen verteilen.
  • Den Flammkuchen backen bis dieser goldbraun ist und sofort nach dem aus dem Ofen holen mit ein paar Kerrygold Cheddarflakes bestreuen, damit diese noch etwas zerschmelzen.
  • Flammkuchen servieren, am besten mit einem kühlen Glas Weißwein.

Nutrition

Calories: 264kcal | Carbohydrates: 58g | Protein: 7g | Fat: 1g | Saturated Fat: 1g | Polyunsaturated Fat: 1g | Monounsaturated Fat: 1g | Cholesterol: 1mg | Sodium: 33mg | Potassium: 1485mg | Fiber: 7g | Sugar: 4g | Vitamin A: 14IU | Vitamin C: 63mg | Calcium: 46mg | Iron: 3mg
- Advertisement -
Vorheriger ArtikelOutdoorchef DAVOS 570 G PRO im Test
Nächster ArtikelBlumenkohl grillen – Gebackener Blumenkohl vom Grill
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein