- Advertisement -

Gin-Butter bzw. Gin-Kräuterbutter mit ordentlich Pfeffer, ist die ideale Kräuterbutter für ein kräftiges Steak. Ich habe ein Ribeye Steak von „der Schwarzwälder“ verwendet, aber du kannst natürlich auch jedes andere Steak verwenden. Die Butter mit Gin passt aber nicht nur zum Fleisch, sondern schmeckt auch ganz hervorragend auf Baguette Brot oder zu gegrilltem Gemüse.

Gin-Butter
Zutaten Gin-Butter

Zutaten

  • 125g Butter
  • 1 EL Gin
  • 1 EL Pfefferkörner (schwarz)
  • 1 TL gemahlenen Piment
  • 1 Schalotte
  • 1 Bio Limette (Schale und Saft)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 4-5 Zweige Dill
  • 1 Ribeye Steak (*Der Schwarzwälder)

Gewürze von Spicebude*

Werbung

Gin Butter zubereiten

Weiche Butter aufschlagen

Am besten legst du die Butter schon ein paar Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, damit sie etwas weich wird. Umso besser lassen sich die Zutaten dann vermengen. Dann schlägst du sie mit einem Schneebesen oder einem Rührgerät etwas auf.

Die Pfefferkörner grob mörsern und anschließend mit dem Gin und dem Pimentpulver vermengen. Den Knoblauch, die Schalotte und die Kräuter fein hacken und zusammen mit etwas Limettenabrieb und 2 TL Limettensaft vermengen. Alles zusammen mit der Butter gut vermischen und im Kühlschrank zur Seite stellen.

Gin Kräuterbutter selber machen

Gin-Butter: Eine köstliche Butter Variante

Bei richtigen BBQ-Fans gehört ein guter Gin schon fast zum guten Ton. 😉  Warum dann nicht auch die klassische Kräuterbutter damit tunen?  Die feinen Noten des Gins harmonieren perfekt mit der Butternote und sorgen für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.
Gin-Butter auf Ribeye Steak

Ribeye Steak grillen

Zum Probieren benötigen wir natürlich ein gutes Steak. Dieses legst du wie immer rechtzeitig aus dem Kühlschrank, damit es etwa Raumtemperatur annimmt. Dann dünn mit etwas Olivenöl einreiben, anschließend salzen und für ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Ribeye Steak zählt nicht ohne Grund zu den beliebtesten Zuschnitten der Welt. Durch die feine Marmorierung wird es beim Grillen unglaublich aromatisch und saftig. Wie oben schon erwähnt, stammt mein Steak aus dem Hause „der Schwarzwälder„.
Dort wird das Fleisch nach der Schlachtung bis zu 8 Wochen am Knochen in der hauseigenen Salzsteinkammer „Dry Aged“ gereift. Daher sind die Steaks äußerst zart und haben ein exzellentes Aroma.
Ribeye Steak
Vor dem Grillen wird das Steak dann vom überschüssigen Salz befreit und von beiden Seiten über direkter hoher Hitze scharf angegrillt. Anschließend bis zu einer Kerntemperatur von 54 Grad (medium rare) auf der indirekten Seite gar ziehen. Wer hier auf Nummer Sicher gehen will, sollte in jedem Fall ein Kerntemperaturmesser verwenden.

Ribeye Steak grillen

Zum Servieren mit einem Esslöffel eine Nocke aus der Gin Butter nehmen und auf das Steak geben. Mit etwas Salz, Pfeffer, dem Abrieb einer Limette sowie ein paar Kräutern garnieren und am Besten sofort genießen!
Gin Butter und Ribeye Steak

Du suchst noch weitere Kräuterbutter Variationen? Dann schau dir unbedingt meine Top 3 Kräuterbutter Rezepte an!

Gin-Butter auf Ribeye Steak

Gin-Butter

Gin-Butter mit kräftiger Pfeffernote lässt jedes noch so leckere Steak noch leckerer werden! Die Zubereitung dieser Kräuterbutter ist super einfach und schnell.
Gericht: Beilage
Küche: International
Keyword: alles in Butter Rezepte, Buttermischung, Kräuterbutter
Kalorien: 1416kcal

Zutaten

  • 125 g Butter
  • 1 EL Gin
  • 1 EL Pfefferkörner schwarz
  • 1 TL gemahlenen Piment
  • 1 Schalotte
  • 1 Bio Limette Schale und Saft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 4-5 Zweige Dill
  • 1 Ribeye Steak Der Schwarzwälder

Anleitungen

  • Das Steak rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und dünn mit Olivenöl einreiben. Anschließend salzen und für ca. 30 Minuten ruhen lassen
  • Butter weich werden lassen und schaumig aufschlagen
  • Pfeffer frisch mörsern (grob) und anschließend mit dem Gin und dem Pimentpulver vermengen.
  • Knoblauchzehe, Schalotte und Kräuter fein hacken und zusammen mit Abrieb der Schale einer Limette sowie 2 TL Limettensaft vermengen.
  • Alles zusammen mit der Butter gut vermischen und diese im Kühlschrank zur Seite stellen.
  • Das Steak vom überschüssigen Salz befreien und von beiden Seiten über direkter hoher Hitze scharf angrillen.
  • Anschließend bis zu einer Kerntemperatur von 54 Grad (medium rare) auf der indirekten Seite gar ziehen.
  • Mit einem Esslöffel eine Nocke aus der Butter stechen und auf das Steak setzen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Abrieb einer Limette sowie ein paar Kräuter garnieren und sofort servieren.

Nährwerte

Calories: 1416kcal | Carbohydrates: 13g | Protein: 48g | Fat: 134g | Saturated Fat: 78g | Polyunsaturated Fat: 5g | Monounsaturated Fat: 42g | Trans Fat: 4g | Cholesterol: 407mg | Sodium: 929mg | Potassium: 845mg | Fiber: 3g | Sugar: 3g | Vitamin A: 3549IU | Vitamin C: 27mg | Calcium: 96mg | Iron: 5mg
- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein