- Advertisement -

Das heutige Rezept für einen pulled Jackfruit Burger richtet sich an alle diejenigen, die gegebenenfalls eine fleischlose Alternative zum Pulled Pork Burger suchen oder aber einfach ihre vegetarischen bzw. veganen Gäste mit einem fleischlosen Barbecue Gericht überraschen wollen.

Jackfruit - Pulled Jackfrucht Burger
Pulled Jackfrucht Burger – tropische Frucht als Burger

Einmal abgesehen davon, hat mich einfach mal interessiert wie dieser Fleischersatz so schmeckt und vor allem was man alles aus der Jackfruit herausholen kann, wenn sie im Pelletsmoker zubereitet wird. Optisch jedenfalls muss man schon zweimal hinsehen, um festzustellen, dass es kein Pulled Pork Burger ist. Zuletzt erkläre ich dir auch noch kurz was die Jackfrucht überhaupt ist. Das Feld für das heutige Rezept ist also abgesteckt, lass uns anfangen.

Zutaten pulled Jackfruit Burger

Zutaten

Zubereitung

Die Zubereitung des Jackfruit Burger ist natürlich um Längen einfacher als die Zubereitung eines Pulled Chicken oder gar Pulled Pork Burgers. Damit wir etwas Barbecue Flavour bekommen, habe ich den Jackfrucht Burger im Moesta-BBQ Sheriff Pelletsmoker zubereitet. Darüber hinaus gibt das Barbecue Gewürz und die Carolina Sauce dem Ganzen den notwendigen kick. Denn wie ich weiter unten noch erkläre, ohne zusätzliche Gewürze ist mit der Jackfrucht nicht so viel anzufangen.

Jackfruit vorbereiten

Im ersten Schritt heizt du den Pelletsmoker auf ca. 110 Grad Celsius auf. In der Zwischenzeit die Flüssigkeit aus der Jackfruit Dose abgießen, die Jackfruit Stücke aus der Dose nehmen und auf ein Blech oder eine Ofenform legen. Gegebenenfalls etwas trocken tupfen. Mit ein wenig Olivenöl vermengen, damit das Gewürz später gut hält. Anschließend mit dem Rub würzen. Dann gibst du die Jackfrucht für 1,5 Stunden in den Pelletsmoker.

In der Zwischenzeit kannst du den Cole Slaw und die Carolina Sauce, falls noch nicht geschehen, zubereiten. Die Zutaten werden einfach kalt zusammengerührt. Die Sauce hält sich mehrere Wochen im Kühlschrank. Hier nochmal das Rezept.

Carolina Sauce für Pulled Jackfruit Burger
Carolina Sauce selber machen

Jackfruit im Smoker zubereiten

Nach Ablauf der circa 1,5 Stunden holst du die Barbecue Jackfruit aus dem Smoker und zupfst sie mit zwei Gabeln auseinander, wie beim Pulled Pork auch. Würze sie noch etwas nach und verfeinere die Pulled Jackfruit noch mit der Carolina BBQ Sauce. Alles gut durchmischen.

Jackfrucht gepulled

Während du die Pulled Jackfruit zubereitest, kannst du auf dem noch heißen Smoker kurz die beiden Burger Buns antoasten. Ich habe darauf allerdings verzichtet.  Die Schnittflächen dann mit der super leckeren Jalapeno Mayonnaise von „vom Fass“ bestreichen und dann ordentlich belegen.

Pulled Jackfrucht Burger Carolina BBQ Sauce
Pulled Jackfrucht Burger mit Carolina BBQ Sauce verfeinern

Auf die untere Hälfte habe ich zunächst ein paar Tortilla Chips gebröselt und dann ordentlich Pulled Jackfrucht. Garniert mit ein paar eingelegten Jalapenos und etwas Cole Slaw, setzt du noch die obere Buns Hälfte auf und fertig ist dein Pulled Jackfruit Burger.

Jalapeno Mayonnaise vom Fass
Burger Buns mit Jalapeno Mayonnaise verfeinern

Wie immer bei Burgern, ist deiner Phantasie kein Grenze gesetzt.

Wie schmeckt der Jackfruit Burger?

Wer passionierter Barbecue Guy ist, der wird einen leckeren und authentischen Pulled Pork, Pulled Beef oder Pulled Chicken Burger nicht vom Teller schubsen. Aber für das bisschen Aufwand, war der Pulled Jackfruit Burger echt lecker und optisch ebenfalls ein echter Hingucker. Ich bin fest davon überzeugt, dass Veganer oder Vegetarier ihre Freude an diese Burger haben werden. Ob er am Ende gesünder ist, ist mir ehrlich gesagt egal.

Jalpenos Mayonnaise auf gezupftem Jackfrucht BBQ Burger

Es steht außer Frage das die Jackfrucht mehr Vitamine und Balaststoffe haben wird, als eine Schweineschulter. Aber so what, wichtig ist bei allen Überlegungen vor allem, dass es schmeckt und alle satt werden. Und der Geschmack der exotischen Frucht mit Rub und Sauce auf einem Burger war absolut gut!

Hier jetzt noch ein paar Infos zur Jackfrucht.

Werbung

Die tropische Jackfruit – Fleischersatz

Fleischlose Ernährung ist gerade hoch im Kurs und das aus den unterschiedlichsten Gründen. Egal ob aus der Verantwortung gegenüber den Tieren, ökologischen oder aber persönlich gesundheitlichen Gründen, an jeder Ecke gibt es entsprechenden Produkte dazu. Ich bleibe grundsätzlich beim Fleisch, möchte aber die Jackfrucht, eine Frucht, die als Fleischersatz taugt, mal näher vorstellen.

Es handelt sich bei der Jackfrucht um eine tropische Frucht vom Jackfruitbaum den es in Indien schon seit mehreren tausend Jahren gibt. Hier in Deutschland ist die Jackfruit noch recht neu und erst in den letzten Jahren bekannt geworden.

Fleischloser vegander Burger Jackfruit

Größte Baumfrucht der Welt

Die Jackfrucht wächst am Baum und kann bis zu 50kg schwer werden. Dabei hat sie eine Länge von bis zu 1 Meter. Die unfreife Frucht ist grün/gelb und verändert ihre Farbe im Verlauf des Reifeprozesses hin zu gelb/braun.

Wie schmeckt die exotische Jackfruit?

Die unreife Frucht erinnert vom Geschmack eher an Artischocke. Farblich ist sie eher weiß. Ist die Jackfruit hingegen reif, erinnert der Geschmack an eine Mischung aus Mango und Ananas.

Unreif und Roh ist die Jackfrucht in jedem Fall ungeniesbar. Dafür ist sie aber nach dem Garen der perfekte Fleischersatz. Das Fruchtfleisch ist dann etwas faserig und lässt sich zerteilen. Daher ist die Jackfrucht auch so perfekt für einen Pulled Jackfrucht Burger, der optisch und von der Konsistenz an Pulled Chicken Burger oder auch Pulled Pork Burger erinnert.

Wo kann man die Jackfruit kaufen?

Die Jackfruit bekommst du in Dosen inzwischen in gut sortierten Supermärkten. Eine ganze Frucht soll es im Großmarkt oder im Asialaden geben. Aber im Hinblick auf die Mengen dürfte das kaum lohnen. Da sind die Dosen völlig ok.

Jackfruit - Pulled Jackfrucht Burger

Pulled Jackfruit Burger aus dem Pelletsmoker

Die fleischlose "Alternative" zum Pulled Pork oder Pulled Chicken Burger ist der Pulled Jackfruit Burger.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 40 Minuten
Gericht: Fingerfood
Land & Region: International
Keyword: fleischlos, Tropische Frucht, vegan, vegetarisch
Portionen: 4 Stück

Zutaten

  • 1 Dose Jackfruit
  • 4 Burger Buns
  • 1-2 EL BBQ Rub
  • 4 Portionen Cole Slaw
  • 8 TL Jalapeno Mayonnaise vom Fass
  • Tortilla Chips
  • Carolina Sauce
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Smoker auf 110 Grad einregeln
  • Jackfruit aus der Dose abschütten, etwas trocknen und mit Olivenöl mischen. Anaschließend beliebigen BBQ Rub zum Würzen verwenden.
  • Jackfruit für 1,5 Stunden in den Smoker geben.
  • Krautsalat zubereiten
  • Carolina Barbecue Sauce nach Rezept zubereiten
  • Burger Buns ggfs. anrösten und die Brötchenhälften mit Jalapeno Mayonnaise bestreichen.
  • Jackfruit aus dem Smoker holen, mit zwei Gabeln zupfen wie Pulled Pork und mit der Carolina Sauce nach Gusto vermengen. Ggfs. mit dem Rub nachwürzen.
  • Den Burger mit Tortillachips, Pulled Jackfruit, Jalapenos und Krautsalat belegen und servieren.
- Advertisement -
Vorheriger ArtikelCarolina BBQ Sauce selber machen
Nächster ArtikelSteak Pasta – Satay Nudeln aus dem Wok mit Steak vom Grill
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein