- Advertisement -

Gnocchi mit Salbeibutter ist das perfekte Gericht wenn es mal schnell gehen soll. Die kleinen Kartoffelklößchen lassen sich vielseitig zubereiten und sind immer lecker. Hier gibt es heute ein einfaches Gnocchi Rezept mit einer aromatischen Salbeibutter. Einfach und lecker – was will man mehr?

Salbei – Heil – und Würzkraut

Salbei gehört mittlerweile in mein Gewürzregal wie Pfeffer und Salz. Während die Blätter heilsame Wirkungen haben sollen, schmecken mir Gerichte mit Salbei als Zutat einfach richtig gut! Vor allem in der mediterranen Küche findet Salbei oft seine Verwendung und wertet so manche Speise auf. Besonders zu Salaten, Fleischspeisen oder Pasta passt das Kraut perfekt und gibt eine würzig, markante Note ab. Erst vor kurzem haben ich ein leckeres Steak mit Salbeibutter gegrillt. Die Kombination war einfach herrlich! Nun aber zurück zu unserem vegetarischem Gnocchi Rezept und den Zutaten.

Zutaten Gnocchi in Salbei Butter
Zutaten für Gnocchi in Salbei Butter

Zutaten Gnocchi mit Salbeibutter

Gnocchi in Salbei Butter sind schnell und einfach gemacht! Für das Rezept benötigst nur wenige Zutaten.

  • 1 Packung Pfannen-Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 10 Salbeiblätter
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 75g Butter (z.B. Kerrygold original irische Butter)
  • 1 EL Olivenöl (z.B. Jordan Olivenöl*)
  • eine Prise Salz

Zubereitung Gnocchi mit Salbeibutter

Als erstes wäscht du die Salbeiblätter und trocknest sie anschließend etwas ab. Danach den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

Werbung

Salbei und Knoblauch

Im nächsten Schritt erhitzt du in einer Pfanne die Butter und das Olivenöl. Darin wird der Knoblauch angebraten, bis dieser leicht braun wird. Nun gibst du den Salbei mit in die Pfanne und schwenkst ihn kurz durch. Danach nimmst du den Knoblauch und den Salbei aus der Pfanne und stellst Alles bei Seite.

Salbeibutter selber machen

In der Pfanne werden die Gnocchi nun scharf angebraten, bis sie leicht knusprig sind. Zum Schluss gibst du den Salbei und den Knoblauch noch einmal kurz mit in die Pfanne und vermengst alles gut miteinander. Sollest du noch etwas mehr Würze mögen, kannst du die Gnocchi in Salbeibutter noch mit einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken. Nun alles zusammen auf einem Teller anrichten und schmecken lassen! 🙂

Du hast Appetit auf noch mehr Rezepte mit Salbei? Probiere doch einfach mal mein Rezept für Salbeikartoffeln oder Blätterteig Tarte mit Ricotta, Blauschimmelkäse und Salbei aus!

Gnocchi in Salbei Butter und frischem Knoblauch

Gnocchi in Salbeibutter und frischem Knoblauch

Gnocchi sind lecker und schnell zubereitet. In der Pfanne angebraten in einer Salbeibutter mit frischem Knoblauch ist eine super Beilage z.B. zum Steak
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Gericht: Beilage
Land & Region: Italienisch
Keyword: alles in Butter Rezepte, Heil- und Küchenkraut, kartoffelklößchen, Salbeibutter soße
Portionen: 4 Portionen

Equipment

  • Gusspfanne

Zutaten

  • 1 Packung Gnocchi Kühlregal
  • 10 Salbeiblätter
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 75 g Butter z.B. Kerrygold original irische Butter
  • 1 EL Olivenöl z.B. Jordan Olivenöl

Anleitungen

  • Salbeiblätter waschen und trocknen
  • Knoblauch schälen und Scheiben schneiden.
  • In einer Pfanne die Butter und das Olivenöl erhitzen und zunächst den Knoblauch anbraten, bis dieser leicht braun wird. Dann kurz einmal den Salbei durchschwenken. Knoblauch und Salbei kurz zur Seite aus der Pfanne nehmen.
  • Die Gnocchi scharf anbraten, bis diese leicht knusprig werden. Zum Schluss den Salbei und Knoblauch noch einmal kurz mit in die Pfanne geben und dann alles zusammen servieren. Ggfs. mit einer Prise Salz abschmecken.

 

- Advertisement -
Vorheriger ArtikelChilaquiles – vegetarisches Rezept mit Champignons
Nächster ArtikelBruschetta mit Sardellen Mandel Pesto
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein