- Advertisement -

(Werbung) Dijon Senf Marinade auf Rib Eye Steak und dazu frittierte Zwiebelringe vom Seitenkocher, das klingt nicht nur fantastisch, es schmeckt auch so. Wir grillen Steak mit einer typisch amerikanische Steakhouse Beilage und das Rezept ist super einfach und echt lecker. Es ist genau das richtige Grill Rezept für diejenigen die sich nicht zu viel Arbeit machen möchten, aber dennoch lecker essen.

Steak Grillen auf dem Outdoorchef Davos 570 G Pro

Für die Zubereitung dieses Steak Rezeptes habe ich den Outdoorchef Davos 570 G Pro verwendet. Eine ausführliche Vorstellung des neuen Gasgrills aus der Schweiz findest du, wenn du dem Link hier oben folgst. So viel sei an dieser Stelle schon einmal verraten, der neue Davos 570 G Pro Gaskugelgrill weiß zu überzeugen.

Wie grillt man Steak?

Bevor es losgeht noch ein, zwei Worte zur Theorie des Steak grillens. Am Ende des Beitrages beantworte ich noch weitere Fragen zum Thema Steak grillen.

Welches Fleisch für das perfekte Steak nutzen?

Steaks werden aus  den Teilen des Tieres geschnitten, wo die Muskeln wenig beansprucht werden. Dadurch hat das Fleisch wenig Bindegewebe und Kollagen und die einzelnen Fasern lassen sich gut trennen, was wir als Zartheit empfinden. Fleischpartien wie der Nacken zum Beispiel aus dem Pulled Pork zubereitet wird, ist zu Lebzeiten stark beansprucht und hat einen hohen Bindegewebanteil und Kollagen, welches durch niedrige Temperaturen aber lange Garzeiten aufgelöst wird. Das Kollagen verwandelt sich beim Schmelzen in Gelatine.

Rib Eye Steak grillen
Super marmoriertes Rib Eye Steak

Dieser lange Garprozess wird beim Steak nicht benötigt. Hier benötigen wir wir kurze hohe Hitze, damit sich auf den Oberseiten Röstaromen bilden (die sogenannte Maillard Reaktion), in denen richtig Geschmack enthalten ist. Ein gutes sollte übrigens immer eine dicke von gut zwei Fingern haben.

Welchen Grill fürs Steak Grillen

Bei der Frage nach dem Grill möchte ich nochmal auf den Outdoorchef Davos 570 G Plus eingehen. Der ist perfekt fürs Steak grillen, denn mit der zusätzlichen Blazing Zone erzeugst du richtig hohe Hitze um dem Steak schöne Röstaromen zu verpassen. Anschließend kannst du es auf dem Grillrost bei niedriger Temperatur auf die Gewünschte Kerntemperatur bringen.

Outdoorchef Davos 570 G Pro Test

Aber auch in der Grundausstattung ist der Davos eine echte Steak-Maschine. Wenn du den Trichter für das direkte und indirekte Grillen in Vulkanstellung stellst bekommst du hohe direkte Hitze um dein Steak perfekt zu grillen. Anschließen in der indirekten Zone, neben der Vulkanöffnung und durch Reduzierung der Temperatur im Grill, kannst du dein Steak auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen.

Rib Eye Steak grillen
Zutaten für die Senf Marinade mit Steak

Rezept Zutaten

Hinweis zur Zubereitung

Bevor du das Steak weiter auf den Grill legst, lass es ca. 30 Minuten Raumtemperatur annehmen. Diese Zeit kannst du wunderbar nutzen, um das Steak mit der Senf Marinade zu marinieren.

Werbung

Rezept Zubereitung

Für die Senf Marinade das Olivenöl und den Senf in einer Schale miteinander vermischen. Den Knoblauch anschließend dort hinein pressen, alles verrühren und mit groben Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Senf Marinade zum Steak grillen
Zutaten für die Senf Marinade mischen

Das Steak mit dieser Marinade rund herum leicht einreiben und bei Raumtemperatur für ca. 30 Minuten marinieren lassen. Etwas von der Marinade zur Seite stellen, die dient nach dem Steak grillen als Topping.

Steak marinieren
Steak mit der Senf Marinade einschmieren

In der Zwischenzeit habe ich die Vorbereitungen für die frittierten Zwiebelringe getroffen und natürlich den Grill zum Steak grillen vorbereitet. Die frittierten Zwiebelringe wurden im Wok auf dem Seitenkocher des Outdoorchef Davos 570 G Pro zubereitet. Das Steak habe ich auf dem Diamond Gusseisenrost des Outdoorchef zubereitet. Im Weiteren würde ich zunächst die Zwiebelringe zubereiten und diese dann warm stellen, damit du dich voll und ganz auf das perfekte Steak konzentrieren kannst.

Wenn der Grill ordentlich für hohe direkte und indirekte Hitze vorbereitet ist, entfernst du etwas von der Marinade, damit diese nicht ganz so dick auf dem Fleisch ist. Anschließend grillst du dieses über direkter Hitze für ca. 2 Minuten pro Seite scharf an. Wenn du außen eine schöne Kruste hast ist es top! Jetzt ist das Steak von innen noch rare, hat eventuell 35 Grad Kerntemperatur, das ist natürlich noch zu wenig.

Branding auf dem Steak

Meine bevorzugte Kerntemperatur liegt bei 55 Grad (54-56 Grad Celsius), das entspricht medium bis medium rare. Deshalb ziehst du das Steak nun in den indirekten Bereich des Grills, reduzierst du die Temperatur auf ca. 100 – 120 Grad Celsius und wartest bis das Steak deine gewünschte Kerntemperatur erreicht hat. Das Steak vom Grill holen und 2-3 Minuten ruhen lassen, damit die Fleischsäfte sich etwas verteilen.

Anschnitt Rib Eye Steak

Vor dem Servieren des Steaks würzt du dieses noch mit etwas frisch grob gemahlenem Pfeffer und gibst noch einen Teelöffel der oder soviel du magst der Senf Marinade auf das Steak. Salzen ist meiner Meinung nach nicht mehr erforderlich.  Jetzt zusammen mit den frittierten Onion Rings servieren. Das Fleisch war super zart und saftig und sehr aromatisch.

Fragen rund um das Steak grillen

Nach dem Rezept nun noch ein paar allgemeine Informationen zum Steak grillen. Wenn du noch weitere Infos zu verschiedenen Zuschnitten haben möchtest, schau doch mal hier im Blog in die Kategorie Steak grillen.

 Muss das Steak Raumtemperatur haben?

Ich würde das Steak maximal 30 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen. Die Bakterienentwicklung nimmt mit zunehmender Zeit stark zu und deshalb halte ich es so, dass ich das mit dem Raumtemperatur annehmen nicht übertreibe. Theoretisch kannst du dein Steak sogar gefroren grillen, aber perfekt ist es, wenn es aus dem Kühlschrank kommt und etwas Raumtemperatur annehmen kann.

Welche Grilltemperatur für Steak?

Du benötigst zum Grillen eines Steaks kurzfristig sehr hohe Hitze und anschließend zum gar ziehen auf die gewünschte Kerntemperatur,  niedrige Temperaturen. Ich heize meinen Grill auf rund 230 Grad Celsius auf. Nach dem scharfen Angrillen über direkter Hitze, reduziere ich die Temperatur im Garraum auf rund 120 Grad und ziehe das Steak bei geschlossenem Deckel langsam gar.

Direktes oder indirektes Grillen?

Für das Steak grillen benötigst du sowohl direkte Hitze zum scharf angrillen, als auch indirekte Hitze zum Gar ziehen auf die gewünschte Kerntemperatur.

Welche Kerntemperatur beim Steak grillen?

Ich bevorzuge medium rare bis medium. Hier hast du eine kleine Übersicht zur den Kerntemperaturen:

Kerntemperaturen Steak

  • Rare: 48-52°C
  • Medium Rare: circa 52-54°C
  • Medium: 55-59°C
  • Well Done:  > 60°C

Du willst noch mehr Tipps zum Steak grillen? Dann folge dem Link für eine ausführliche Anleitung.

 

Steak in Dijon Senf Marinade mit frittierten Zwiebeln

Steak grillen

In diesem Rezept zeige ich dir wie du dein Steak grillen kannst und es perfekt wird. Leckeres Rib Eye Steak mit Senf Marinade vom Outdoorchef Davos 570 G Pro. Als Beilage gab es typische Steakhouse Onions (Frittierte Zwiebelringe). Das Rezept für die Zwiebelringe findest du separat oben verlinkt
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: fryed Onion rings, Kalbssteak, Steak vom Grill, Steakhouse, Zwiebelringe
Portionen: 1 Person
Kalorien: 511kcal

Zutaten

  • 1 Ribeye Steak
  • 1 Knoblauch Zehe gepresst
  • 1 TL Dijon Senf körnig oder fein
  • 4 EL Olivenöl
  • grobes Meersalz
  • frisch gemahlenen Pfeffer Tellicherry Pfeffer
  • Zutaten für Zwiebelringe (siehe oben Rezeptlink)

Anleitungen

  • Zutaten für Marinade vermengen
  • Steak mit der Marinade einreiben und ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Etwas Marinade als Topping zu servieren zurückhalten
  • Grill für direkte und indirekte hohe Hitze vorbereiten (ca. 230 Grad Celsius)
  • Steak von beiden Seiten circa 2 Minuten angrillen und dann den Grill auf die Temperatur von 120 Grad Celsius reduzieren und das Steak auf die gewünschte Kerntemperatur ziehen lassen. (Tipp 55 Grad - siehe Anmerkungen oben)
  • Vor dem Servieren frisch gemahlenen Pfeffer auf das Steak geben und die zurückgehaltene Marinade auf das Steak geben.
  • Mit den frittierten Zwiebelringen gemeinsam anrichten.

Nutrition

Calories: 511kcal | Carbohydrates: 1g | Protein: 46g | Fat: 36g | Saturated Fat: 15g | Polyunsaturated Fat: 2g | Monounsaturated Fat: 18g | Cholesterol: 138mg | Sodium: 129mg | Potassium: 619mg | Fiber: 1g | Sugar: 1g | Vitamin A: 35IU | Vitamin C: 1mg | Calcium: 22mg | Iron: 4mg
- Advertisement -
Vorheriger ArtikelnomadiQ BBQ – Tragbarer Tischgrill | Camping Gasgrill im Test
Nächster ArtikelCrispy Chicken Burger Rezept – fried Chicken mit Cheddar Käse
Olly ist Griller und Blogger aus Leidenschaft. Er ist Vize Europameister, Deutscher Amateurgrillmeister, Deutscher Profi Vizegrillmeister, mit seinem Team als erster deutscher Grand Champion bei einer KCBS Meisterschaft geworden und hat erfolgreich an Grillmeisterschaften in Europa und den USA teilgenommen. Hier im Blog möchte er seine Leidenschaft, Tipp & Tricks zum Grillen und Grillrezepte mit dir teilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein